..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Pressespiegel 2005

Pressespiegel der Didaktik 2005

  • 20.11.2005, Siegerlandkurier, Ausgabe Weidenau "Kinder des Jugendtreff wagten Blick ins Weltall" Bericht mit zwei Bildern. "Einen Blick in die Sterne wagten die Kinder des Kinder- und Jugendtreff des Internationalen Bundes am Heidenberg. Der Bund veranstaltete dort einen herbstlichen Ferienspaß mit Übernachtung. Alles drehte sich rund um das Thema "Unser Weltall"... "Boahh, ist der groß!" Beim Anblick des Mondes durch das Teleskop staunten die Kinder allesamt nicht schlecht."
  • 20.11.2005, Siegerlandkurier, Ausgabe Siegen und Online, "Kinder des Jugendtreff wagten Blick ins Weltall" Bericht mit Bild. "Der Höhepunkt des Ganzen (Anmerkung der Didaktik: der Ferienaktion) war der Besuch der Sternwarte der Siegener Universität. Christoph Springob, der Verantwortliche der Warte, erklärte den Kindern kurz die Funktionsweise des Teleskopes und dann konnte endlich der Blick ins Weltall gewagt werden..."
  • 02.10.2005, Siegener Sonntags-Anzeiger, "SoFi nur mit Schutzbrille" Bericht mit Bild. "Bereits im Jahr 2003 fesselte uns das Naturschauspiel Sonnenfinsternis. Morgen lädt die Sternwarte der Uni Siegen jedermann dazu ein, erneut an einer SoFi optisch teilzuhaben. ... Die nächste von uns aus beobachtbare totale Sonnenfinsternis ist am 3. September 2081. Die nächsten beiden partiellen Finsternisse können wir am 29. März 2006 und am 1. August 2008 von uns aus beobachten."
  • 01.10.2005, Westfalen Post, "Montag um 11:08 Uhr: In Siegen wird es dunkel..." Bericht mit Bild. "Die Sternwarte der Universität Siegen lädt zur gemeinsamen Beobachtung der partiellen Sonnenfinsternis am 3. Oktober 2005 ein. .. Besucher der STernwarte erhalten Folie mit einer fachkundigen Anleitung zum visuellen, teleskopischen und fotografischen Gebrauch."
  • 29.09.2005, Siegener Zeitung, "Die Sonnenfinsternis ist ringförmig" Bericht. "Am 3. Oktober lädt die Sternwarte der Universität Siegen zur Beobachtung ein."
  • 12.09.2005, Westfälische Rundschau, "Dicke Wolken am Sternenhimmel" Bericht mit Bild. "Am Samstagnachmittag konnten wir während der Vorbereitungen Sonnenflecken beobachten." ... Passionierten Sternguckern machte das Wetter am Samstag einen Strich durch die Rechnung. ... Die Sternwarte ist jeden Mittwoch von 21 bis 24 Uhr, im Winter von 19 bis 23 Uhr geöffnet - aber natürlich nur bei klarem Himmel."
  • 08.09.2005, Westfalenpost, "Sterngucker hoffen auf gutes Wetter" Interview mit Bild. "Am kommenden Samstag, 10. September, sollen auch Hobby-Gucker einen Blick nach oben werfen, wenn die STernwarte der Universität Siegen zum dritten deutschlandweiten Astronomietag einlädt."
  • 07.2005, Uni Siegen aktuell, "Russischer Astronaut zu Besuch in der Sternwarte" Bericht mit Bild. "Der russische Astronaut Oberst Yuri Pavlovick Gidzenko war im Rahmen der Ausstellung "Abenteuer Weltraum" nicht nur in der Siegener City Galerie zu Gast, sondern er besuchte auch die Sternwarte der Universität Siegen..."
  • 07.2005, Uni Siegen aktuell, "Besuch einer Delegation der Universität Astrakhan" Bericht. "Eine Delegation der südrussischen Universität Astrakhan besuchte auf Initiative von Dr. Rita Gloger-Flender (FB 2/ISPA), Anfang April die Universität Siegen. Ein Programmpunkt waren wissenschaftliche Gespräche im FB 2/ISPA, im FB Chemie und im FB Physik. ..."
  • 07.2005, Uni Siegen aktuell, "3. Girls'Day an der Uni Siegen" Bericht. "Warum leuchten Lampen? Von Jungfrauen, Löwen und Fischen - Steht die Zukunft in den Sternen?, dies sind nur einige der Vortragsthemen, die an der Universität Siegen beim Girls'Day behandelt wurden. ..."
  • 10.05.2005, Siegener Zeitung, "Schüler im Umweltlabor" Bericht mit Bild. "Projekt soll Interesse an Naturwissenschaften wecken. ... Die Schüler experimentierten mit Freude und Interesse mit den Solarzellen, Versuchen zur Fotovoltaik und der Gewinnung von Solarwasserstoff. Der Besuch ... war Teil des MINT-Projekts, einers Gemeinschaftsprojekts von Schule, Uniersität und Industrie, zum dem Prof. Dr. Manfred Bodemann die Mitarbeit der Universität Siegen einbringt. ... Im MINT-Projekt arbeiten die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik gemeinsam. ..."
  • 29.04.2005, Westfalen Post, "Schüler basteln mit der Sonne" Bericht mit Bild. "Angehende Physiklehrerinnen bereiten Stationslauf zu Photovoltaik vor. ... Das neu eingerichtete Umweltlabor des Faches Didaktik der Physik an der Universität Siegen besuchten am Montag Schülerinnen und Schüler der Clara-SChumann-Gesamtschule mit ihrem Lehrer Rüdiger Treude."
  • 29.04.2005, Westfalen Post, "Lust auf Experimente" Bericht mit Bild in der Sekundarstufenwerkstatt. "... Schnuppern und experimentieren konnte man gestern am Uni-Girls'Day in Chemie, Mathe und Co.. Von Fuktioneller Morphologie bis zu Sternzeichen, das Angebot für die Mädchen war umfangreich. ..."
  • 29.04.2005, Westfalen Post, "Mädchen mit Experimentierfreude" Bericht mit Photo und Interview einer Girls'Day-Teilnehmerin. "Girls'Day an der Uni macht Lust auf Studium... Ann-Christin Wieth: Hier in der Physik hab' ich die Experimentierstraße durchprobiert: Magnete, Stromerzeugung und Plasmakugel. Die hat mir auch am meisten Spaß gemacht. ... Ich finde toll, dass man hier überall auch selber was machen kann, da hat sich der weite Weg von Herborn auch wirklich gelohnt. Das macht echt Lust aufs Studieren. Wenn ich Studieren sollte, dann komm' ich nach Siegen."
  • 28.04.2005, Westfälische Rundschau, "Keine Angst vor Mathe und Physik" Bericht mit Photo vom Girls'Day in der Didaktik der Physik. "Ganze Jahrgansstufen tummelten sich auf dem Campus ... Praktisch ging es in den Fachbereichen Chemie und Physik zu. Dort standen kleine Experimente bereit. Vom heißen Draht bis zur Blitze erzeugenden Influentmaschine wrude alles von den Besucherinnen getestet - und von Fachleuten erklärt. ... "
  • 25.04.2005, Westfalenpost Papier- und Online-Ausgabe, "Kosmonaut Gidzenko unbewusst schon oft in Siegen zu Besuch. In der Sternwarte Bilder von zahlreichen Überflügen bekommen" Bericht mit Photo. "Ein besonderes Geschenk bekom Yuri Pavlovich Gidzenko gestern in der Siegener Sternwarte... Prof. Dr. Wolfram Winnenburg, wissenschaftlicher Leiter der Sternwarte überreichte dem Gast die Bilder vom Überflug der Raumstation Mir und ISS, auf denen der Russe Dienst getan hatte... am 27.2.2001 waren sogar bei de Stationen gleichzeitig über Siegen zu sehen. ..."
  • 24.02.2005, Westfalenpost, ZEUS: Zeitung und Schule, Papier- und Online-Ausgabe, "Himmelskörper stark vergrößert" Bericht mit Photo. "Die 30-jährige Uni-Sternwarte Siegen stand zuerst nur zu Forschungszwecken für Studenten zur Verfügung. Mit Hilfe der Sternwarte konnten Schulen der Region Arbeiten erfolgreich abschließen. Nun finden auch Besucherführungen statt. ... "